Skip to main content

Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie ist ein wichtiges Thema. Denn nicht nur die Umwelt trägt großen Schaden davon, wenn Speisereste einfach weggeworfen werden. Auch Gastronomen verlieren enorm viel Geld, wenn zu viele Küchenabfälle in der Gastronomie entstehen. 

Smarte Unternehmer haben die Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie bereits erkannt und gehen aktiv gegen sie vor. Wir zeigen dir in diesem Artikel, warum in der Gastronomie noch immer große Mengen an Lebensmitteln weggeworfen werden und wie du Lebensmittelabfälle in der Gastronomie clever reduzierst. Los geht’s!

Das Grundproblem: Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie

Allein in Deutschland landen laut Statista jährlich zwischen 12 und 18 Millionen Tonnen Lebensmittel in der Tonne. Hierbei handelt es sich oft um wertvolle Küchenabfälle in der Gastronomie. Laut WWF wären ganze 10 Millionen Tonnen davon vermeidbar.

Denn die Speisereste entstehen in allen Bereichen der Wertschöpfungskette. Egal, ob bei der Erzeugung in der Landwirtschaft, in der Gastronomie bei der Weiterverarbeitung oder beim Endverbraucher.

In den folgenden Abschnitten zeigen wir dir, wie du die unnötige Lebensmittelverschwendung in deinem Gastro-Betrieb endlich reduzieren kannst.

Warum? Weil Lebensmittelabfälle in der Gastronomie schlichtweg einen negativen Effekt auf die ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit haben. Also, lass uns mal einen detaillierten Blick auf deine Möglichkeiten werfen. 

Welche Möglichkeiten hat die Gastronomie, um Lebensmittelmüll zu vermeiden? 

Es gibt effektive Maßnahmen, mit denen die tatsächliche Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie reduziert werden kann. Ein modernes Kassensystem bildet hierbei die Basis. Denn so werden Bestellungen exakt und ohne Missverständnisse völlig digital an die Küche übermittelt.

Also, wie kann man Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie vermeiden? Nachfolgend zeigen wir dir verschiedene Möglichkeiten, mit denen du Lebensmittelabfälle im Restaurant reduzieren kannst.

Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie vermeiden: Eine detaillierte Analyse bildet die Grundlage

MaßnahmeErgebnis
Detaillierte AnalyseOhne detaillierte Informationen über die tatsächliche Menge an Lebensmitteln, die in deinem Gastro-Betrieb täglich im Müll landen, macht eine Optimierung keinen Sinn. Der erste Schritt ist daher immer die Analyse. Am besten schaust du dir über den Verlauf einer Woche ganz genau an, welche Abfälle bei der Zubereitung von Mahlzeiten erzeugt werden und welche Lebensmittel von deinen Gästen in Form von Essensresten zurückgelassen werden. Hier wirst du schnell feststellen, dass gerade bei der Lebensmittelverarbeitung (z. B. beim Schälen von Gemüse) bereits bis zu 10 % der Zutaten verschwendet werden. Außerdem könnte es sein, dass deine Portionen etwas zu großzügig dimensioniert sind. Hierdurch entstehen unnötige Essensreste, die auf dem Teller deiner Gäste liegenbleiben.
Menü clever kalkulierenWenn du ermittelt hast, welche Gerichte unnötigen Abfall erzeugen, kannst du dein Menü dementsprechend anpassen. Oft macht es zudem Sinn, gewisse Speisen einfach von der Karte zu nehmen. Ein freundliches Nachfragen beim Gast kann dir außerdem Klarheit darüber verschaffen, warum das konkrete Gericht nicht aufgegessen wurde.
Innovatives KassensystemModerne und vor allem mobile Kassensysteme sorgen für eine effiziente und fehlerfreie Aufnahme von Bestellungen. Das führt automatisch zu weniger Rückläufern und reduziert die Lebensmittelverschwendung auf ein Minimum. Außerdem gibt dir ein smartes Kassensystem die Möglichkeit, deine Warenwirtschaft effizient zu planen, um Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie zu vermeiden. Mehr zum Thema Warenwirtschaft findest du weiter unten in diesem Artikel. Last not least kannst du mit einer modernen Kassensoftware clever auswerten, welche Gerichte bei deinen Gästen am beliebtesten sind. So kannst du dein Menü fortlaufend optimieren.

Weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung

MaßnahmeErgebnis
Rabatte und Gutscheine anbietenIn deiner Küche stapeln sich Lebensmittel oder Gerichte, die unbedingt verbraucht werden müssen? Dann solltest du unbedingt Rabatte und Gutscheine nutzen, um Lebensmittelabfälle im Restaurant zu reduzieren. Gutscheine kannst du also nicht nur zur Kundenbindung einsetzen, sondern mit dem helloGast Kassensystem auch erstellen, um die Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie zu verringern.
Übrig gebliebenes Essen günstig über Apps vertreibenÜber Apps, wie Too Good Too Go kannst du deine Speisen zu vergünstigten Preisen anbieten, damit sie am Abend nicht in die Mülltonne wandern müssen. Die App sorgt für weniger Lebensmittelverschwendung, verbindet dich mit neuen potenziellen Gästen und fördert die Schonung von Ressourcen. Als Gastronom gibst du in der App einfach eine Abholzeit für die Lebensmittel bzw. Gerichte an. Die Kunden kommen dann zur vereinbarten Zeit in deinem Gastro-Betrieb vorbei und holen sich das Essen ab. 
Team mit dem richtigen Know-how ausstattenWissen ist auch in puncto Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie essentiell, um nachhaltige Effekte zu erzielen. Du solltest dein Team daher mit allen notwendigen Fakten zum Thema versorgen. Biete am besten spezifische Schulungen an und definiere Regeln zum Umgang mit Speiseresten in der Gastronomie.
Lagerung optimierenGerade in der Gastronomie ist ein effektives Lagersystem das A und O. Denn nur so hältst du die einzelnen Lebensmittel frisch und vermeidest unnötigen Abfall. Zudem solltest du die sogenannte FIFO-Methode nutzen – also nach dem Prinzip „First In, First Out“ verfahren. Was als erstes im Lager ankommt, muss also auch als erstes verbraucht werden.

Dank dieser Maßnahmen kannst du die Lebensmittelverschwendung in deinem Gastronomie-Betrieb systematisch reduzieren. Speiseabfälle werden aber trotzdem immer mal wieder entstehen. Im nächsten Abschnitt schauen wir uns an, was mit diesen passiert.

Was passiert mit Speiseabfällen? 

Speiseabfälle aus Gaststätten werden von zuständigen Müllwerkern abgeholt und auf spezielle Deponien verfrachtet. Im Anschluss werden die organischen Abfällen in Biogasanlagen verwertet. So kann Strom, Wärme oder Dünger produziert werden.

Laut Landesamt für Abfallwirtschaft können rein pflanzliche Küchenabfälle, wie beispielsweise Salat-, Gemüse- oder Obstreste über die Biotonne entsorgt werden. Jedoch nur dann, wenn die Abfälle keinen Kontakt mit tierischen Lebensmitteln hatten. 

Speiseabfälle mit Lebensmitteln tierischer Herkunft dürfen auf keinen Fall über die Biotonne entsorgt werden. Warum? Weil auch die in der Zubereitung von Speisen Tierseuchenerreger wie beispielsweise Erreger der Schweine- oder Geflügelpest nicht abgetötet werden. Daher ist die Entsorgung von Speiseabfällen mit tierischer Herkunft nicht erlaubt.

Du siehst: beim Thema Entsorgung in der Gastronomie gelten verschiedene Vorschriften, die zudem nicht gerade günstig sind. Denn zur Entsorgung von Speiseabfällen mit tierischer Herkunft müssen spezielle Firmen beauftragt werden. Das kostet nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Denn eine gewisse Bürokratie geht mit diesem Verfahren Hand in Hand.

Da lohnt es sich in jedem Fall, die Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie so stark wie möglich zu reduzieren. Eine smarte Kassensoftware für die Gastronomie hilft dir dabei. Denn die cleveren Funktionen eines modernen Kassensystems sorgen für mehr Effizienz – sowohl im Service als auch in der Küche. 

Wodurch werden in der Gastronomie Lebensmittel verschwendet? 

Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie ist vor allem dann ein Thema, wenn die Speisekarte falsch gestaltet wurde. Aber auch umweltschädliche Verhaltensweisen bei der Zubereitung können zu einer erhöhten Menge Küchenabfälle in der Gastronomie führen. 

Wer als Gastronom Lebensmittelabfälle im Restaurant reduzieren möchte, sollte auf die weiter oben erwähnten Maßnahmen zurückgreifen. Ein sinnvoller erster Schritt ist sicherlich die Investition in ein innovatives Kassensystem. Denn eine smarte Gastro-Software sorgt nicht nur für effiziente Geschäftsprozesse, sondern reduziert auch die Lebensmittelverschwendung in deinem Gastro-Betrieb.

Clever Geld sparen durch effiziente Warenwirtschaft: Dank helloGast zu weniger Lebensmittelverschwendung

In der modernen Gastronomie bilden innovative Kassensysteme häufig die essentielle Schnittstelle zwischen Service und Küche. Missverständnisse bei der Aufnahme von Bestellungen gehören damit der Vergangenheit an. Denn dank digitaler Speisekarte kann der Service die Bestellung ganz einfach digital über das mobile POS-System ans Team in der Küche weiterleiten.

Aber das ist natürlich nicht alles. Dank ausgeklügelter Warenwirtschaft sagst du Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie klar den Kampf an. Wie das funktioniert? Das zeigen wir dir jetzt.

Weniger Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie dank Warenwirtschaftssystem

Dank helloGast behältst du jederzeit den Überblick über all deine Speisen und Getränke. Eingänge und Ausgänge werden in Echtzeit in deinen Bestand aufgenommen und im intuitiven Dashboard angezeigt. 

So kannst du mit nur einem Knopfdruck herausfinden, welche Speisen besonders beliebt sind und wann Ware nachbestellt werden muss. Du hast also immer im Blick, welche Lebensmittel noch vorhanden sind – so sorgst du clever für eine Reduzierung der Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie

helloGast ist grün: Hol dir mehr Nachhaltigkeit in deinen Gastro-Betrieb

Wie du vielleicht weißt, gehört helloGast zu helloCash. Warum erzählen wir dir das? Naja, weil wir in beiden Unternehmen großen Wert auf ökologische Nachhaltigkeit legen. Wie setzen wir das in der Praxis um? Ganz klar durch achtsame Verhaltensweisen! 

  • Wir bieten unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten. So sparen wir allein durch Homeoffice täglich 1.500 Kilomenter ein. Das sind 300 kg CO2 pro Tag.
  • Durch eine clevere Mülltrennung sorgen wir für weniger Umweltverschmutzung.
  • Das digitale Büro ist bei uns keine Zukunftsvision, sondern fester Bestandteil des Alltags – auf Papier verzichten wir größtenteils! 

Also: helloCash ist grün. Und damit auch unser helloGast Kassensystem. Lust auf mehr Effizienz und weniger Lebensmittelverschwendung? Dann schau dir jetzt das innovative Kassensystem von helloGast an.

Fazit: Weniger Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie dank moderner Kassensoftware

In diesem Beitrag haben wir dir gezeigt, dass Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie nicht nur umweltschädlich, sondern auch richtig teuer ist. Denn für die Entsorgung von Lebensmitteln müssen Gastronomen teils tief in die Tasche greifen. 

Smarte Gastro-Unternehmer planen ihre Speisekarte von Beginn an umweltschonend und sorgen mit einem innovativen Kassensystem für eine ausgewogene Warenwirtschaft. Wenn du weniger Lebensmittel verschwenden und gleichzeitig deine Geschäftsprozesse optimieren möchtest, dann teste unser helloGast Kassensystem noch heute kostenlos.

helloGast wird laufend weiterentwickelt, und du darfst dich in den kommenden Wochen und Monaten auf zahlreiche neue nützliche Funktionen freuen, welche dir den Arbeitsalltag in deinem Gastro-Betrieb erleichtern werden. Verpasse keine News, und profitiere von Angeboten und Rabatten! Melde dich ganz einfach zu unserem helloGast Newsletter an:

Login Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner