Skip to main content

Ist die eigene Gastro Eröffnung auch für dich ein Traum? Dann bist du hier genau richtig. In diesem ultimativen Ratgeber findest du alle wichtigen Informationen rund um das Thema Gastronomie Eröffnung.

Aber macht eine Gastronomie Eröffnung im Jahr 2022 wirklich Sinn? In diesem Beitrag zeigen wir dir, mit welchen Kosten du bei deiner Restauranteröffnung rechnen musst und welche Fallstricke du kennen musst, wenn du ein eigenes Lokal eröffnen möchtest.

Bist du auf der Suche nach einer passenden Registrierkasse für dein zukünftiges Gastrounternehmen oder möchtest dich von einem besseren Kassensystem überzeugen? Teste unverbindlich unsere helloGast Software!

Kann jeder ein Restaurant eröffnen?

Ja. Grundlegend kann jeder ein Restaurant eröffnen. Vorausgesetzt die notwendigen Genehmigungen liegen vor. Wer ein eigenes Restaurant eröffnen will, muss also ein paar Voraussetzungen erfüllen. 

Wenn du dich jetzt fragst: „Was brauche ich, um mich in der Gastronomie selbstständig zu machen?“, dann lies auf jeden Fall weiter – in den folgenden Abschnitten verraten wir es dir.

Was braucht man wenn man ein Restaurant eröffnet?

In diesem Abschnitt gehen wir genauer darauf ein, was du für eine Gastro Eröffnung brauchst. Liest du zum Beispiel gerade diesen Artikel und fragst dich: „Restaurant eröffnen ohne Ausbildung – geht das eigentlich?“ Wir schaffen Klarheit. Denn es gibt verschiedene Voraussetzungen für eine Gastronomie Eröffnung in Österreich.

Die WKO gliedert bestimmte persönliche und sachliche Voraussetzungen zur Gastro Eröffnung. Die persönlichen Voraussetzungen betreffen deine Person und die sachlichen Voraussetzungen deinen Standort bzw. die Betriebsanlage.

Gastro Eröffnung in Österreich: Persönliche Voraussetzungen

  • Eigenberechtigung: Diese ist grundsätzlich mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres gegeben.
  • Österreichische Staatsbürgerschaft, Staatsbürgerschaft eines EU- oder EWR Landes bzw. Gleichstellung sonstiger Ausländer.
  • Ausschlussgründe dürfen nicht vorliegen: Laut WKO sind „Ausschlussgründe etwa gerichtliche Verurteilungen zu mehr als 3 Monate Freiheitsstrafe/180 Tagessätze Geldstrafe, Finanzvergehen oder Nichteröffnung des Konkursverfahrens mangels Vermögen, Verurteilungen nach den §§28-31 Suchtmittelgesetz, solange diese noch nicht aus dem Strafregister getilgt sind.“

Gastro Eröffnung in Österreich: Sachliche Voraussetzungen

  • Betriebsanlagengenehmigung

Beim Gastgewerbe handelt es sich zudem um ein „reglementiertes Gewerbe“. Ein sogenannter Befähigungsnachweis ist daher notwendig. Aber wie genau erbringst du nun den Befähigungsnachweis?

Befähigungsnachweis erbringen: Das musst du beachten

Ein Befähigungsnachweis kann durch eine entsprechende Ausbildung erlangt werden. In der aktuellen Gastgewerbeverordnung findest du hierzu weitere Informationen. Hier findest du zudem eine Liste von Schulabschlüssen, die den Befähigungsnachweis im Gastgewerbe ersetzen (mit 12-wöchigem Praktikum).

Eine weitere Möglichkeit ist die Ablegung einer Prüfung bei entsprechenden Meisterprüfungsstellen. Wenn du dich umfassend auf die Prüfung vorbereiten willst, solltest du einen entsprechenden Kurs im Wirtschaftsförderungsinstitut belegen. Zum Selbststudium stehen verschiedene Skripte bereit.

Gastro Eröffnung ohne Ausbildung: Ist das möglich?

Für die Gastro Eröffnung ist ein Befähigungsnachweis erforderlich. Somit müssen angehende Gastronomen also grundlegendes Know-how zu bestimmten betrieblichen Abläufen mitbringen. Aber wovon genau ist hier die Rede? Nun, insbesondere folgende Themenbereiche sind wichtig:

  • Rechtliche Grundlagen (z. B. Konzessionen, Auflagen, steuerliche Themen, …)
  • Verwaltung eines Gastrobetriebes
  • Führung von Mitarbeitern
  • Digitalisierung in der Gastronomie (z. B. modernes Kassensystem)
  • Marketing

Wie du siehst, ist für die erfolgreiche Eröffnung eines Gastrobetriebes einiges an Wissen erforderlich. Aber keine Sorge. In diesem Beitrag findest du viele wertvolle Tipps zur Gastro Eröffnung 2022.

Im nächsten Abschnitt schauen wir uns die Gastgewerbeberechtigung genauer an.

Wie sieht eine Gastgewerbeberechtigung eigentlich aus?

Wer in Österreich ein Gastgewerbe betreiben möchte, muss verschiedene Punkte beachten. In jedem Fall ist eine Gastgewerbeberechtigung nötig. Nachfolgend stellen wir dir eine Checkliste auf Basis von WKO Informationen zur Verfügung.

Checkliste Gastgewerbe in Österreich:

  • Du bist österreichischer Staatsbürger, Staatsbürger eines EU- bzw. EWR-Landes oder ein Angehöriger eines anderen Staates, der in Staatsverträgen einem Inländer gleichgestellt wurde bzw. eine Person, der Asyl gewährt wurde oder ein Staatenloser, der sich bereits zwecks Ausübung einer Erwerbstätigkeit rechtmäßig in Österreich aufhält (Aufenthalts- und Beschäftigungsbewilligung).
  • Du hast dein 18. Lebensjahr bereits vollendet.
  • Du besitzt einen Befähigungsnachweis.
  • Es liegen keine Ausschlussgründe vor.
  • Du hast einen Antrag auf Genehmigung deiner Betriebsanlage (Hotel, Gasthaus, etc.) gestellt.
  • Du hast dein Gewerbe bei der zuständigen Gewerbebehörde angemeldet.
  • Erfüllst du die geforderten persönlichen und sachlichen Voraussetzungen, übermittelt dir die Gewerbebehörde einen Auszug aus dem Gewerberegister.

All diese Punkte musst du erfüllen, um eine Gastgewerbeberechtigung zu erhalten. Schon mit der Anmeldung deines Gewerbes kannst du sofort mit dessen Ausübung beginnen.

Wenn du mehr zum Thema Gastgewerbeberechtigung erfahren willst, schau dir am besten das Merkblatt der WKO an.

Ist Gastgewerbe ein freies Gewerbe?

Grundlegend steht fest: Wer ein „Gastgewerbe“ ausüben möchte, braucht laut Gastgewerbe-Verordnung BGBL.II Nr. 51/2003 eine fachliche Qualifikation (Ausbildung, Schule, Lehre bzw. Tätigkeit). Alternativ kann man eine Befähigungsprüfung ablegen. Zu dieser Prüfung wird jeder mit Vollendung des 18. Lebensjahres zugelassen.

Mehr zum Thema findest du auf der offiziellen WKO Website.

Was fällt unter Gastgewerbe?

Zum Gastgewerbe gehören laut Wirtschaftskammer Österreich zum Beispiel in der Hotellerie:

  • das Hotel
  • der Gasthof
  • die Pension oder Frühstückspension

Zur Gastronomie zählen:

  • das Gasthaus
  • ein Kaffeehaus
  • das Kaffeerestaurant
  • die Kaffeekonditorei
  • das Buffet

Barista bei Gastro Eröffnung

Wie viel Eigenkapital für Gastronomie?

Eine Gastro Eröffnung kostet je nach Standort, Miete  und Ausstattung zwischen 250.000 und 450.000 Euro. Die Kosten für eine Restauranteröffnung variieren jedoch von Fall zu Fall teils stark.

Pauschal lässt sich die Frage nach dem Eigenkapital für einen eigenen Gastronomiebetrieb nicht beantworten. Ein Beispiel: Die Miete für einen Restaurant-Standort in Wien kostet ein Vielfaches mehr als in einem ländlicheren Ort. 

Aber kann man ein Restaurant eröffnen ohne Eigenkapital? Wie viel Geld du bei der Bank in Form eines Kredits aufnehmen kannst, hängt ganz klar von deiner eigenen Zahlungsfähigkeit sowie dem spezifischen Business Plan ab.

Weiter kommt es natürlich darauf an, für welche Art von Ausstattung du dich entscheidest bzw. welche Einrichtungsgegenstände in deinem Gastrobetrieb nicht fehlen dürfen. 

Kostenpunkte in deinem Gastronomie Betrieb

Du möchtest eine grundlegende Idee zu den anstehenden Investitionen bei einer Gastro Eröffnung? Kein Problem – diese Kostenpunkte solltest du unbedingt im Blick haben:

  • Mietkosten
  • Ausstattung für Küche, Bar und Mobiliar (inkl. Lebensmittel und Getränke)
  • Kosten für digitales Kassensystem
  • Personalkosten
  • Marketingmaßnahmen

Natürlich können hier noch weitere Kosten und Gebühren hinzukommen. Zudem solltest du in puncto Kassensystem auf keinen Fall sparen – denn moderne Kassensysteme helfen dir dabei, deine Geschäftsprozesse effizient zu gestalten.

Hier findest du interessante Artikel zum Thema:

Du weißt jetzt, welche Kosten bei der Gastro Eröffnung auf dich zukommen. Aber wie sieht es mit der Umsatzentwicklung und den Profiten aus? In den nächsten Abschnitten werfen wir einen Blick auf deine Chancen als Gastronom.

Wie viel Prozent vom Umsatz bleibt in der Gastronomie übrig?

Die Gewinnspanne in der Gastronomie beträgt in der Regel zwischen 10 und 15 Prozent. Hochwertige Gastrobetriebe können höhere Margen erreichen. Der Gewinn bzw. Verlust ergibt sich aus dem Umsatz abzüglich des Wareneinsatzes, der Personalkosten sowie sonstigen weiteren Kosten.

Wie in den vorigen Abschnitten bereits erwähnt, ist deine Gewinnmarge ganz klar von deinen einzelnen Kostenfaktoren abhängig. Aber auch die Qualität deiner Speisen und Getränke drückt bzw. erweitert deine Marge.

Im nächsten Abschnitt schauen wir uns genauer an, mit welchen Werten du in der Gastronomie rechnen musst.

Wie rechnet man Gewinn in der Gastronomie?

Grundsätzlich gilt die Formel: Umsatz abzüglich Wareneinsatz, Personalkosten und sonstige Kosten ergibt den Gewinn oder Verlust. Jedoch lohnt es sich, als angehender Gastronom tiefer in die Materie der Kostenrechnung einzusteigen. Warum? Nur so kann der nachhaltige Erfolg des Gastrobetriebs gesichert werden. Lass uns mal einen Blick auf die verschiedenen Kennzahlen werfen, mit denen du als Gastronom täglich arbeiten wirst.

Kennzahlen in der Gastronomie

KennzahlBeschreibungFormel
UmsatzBeim Umsatz in der Gastronomie handelt es sich um die Betriebsleistung. Der Umsatz spiegelt also alle von dir getätigten Verkäufe wider. Aber Achtung: Ein hoher Umsatz heißt nicht automatisch, dass du erfolgreich gewirtschaftet hast. Denke hier in jedem Fall auch an das Thema Steuern. Verkaufspreis x Stückzahl = Umsatz
Beispiel für Umsatz an einem Tisch:
45 Euro x 4 Personen = 180 Euro
WareneinsatzBeim Wareneinsatz handelt es sich um die entstehenden Kosten der von dir eingesetzten Artikel. Hierzu gehören Einkaufs- und Fertigungskosten. Auch der Einsatz von Hilfsstoffen muss hier berücksichtigt werden. Es macht Sinn diese Kosten im Verhältnis zum Umsatz darzustellen.Artikelkosten in Euro netto / Verkaufspreis in Euro netto * 100 = Wareneinsatz in Prozent
Beispiel für Getränke:
Du kaufst eine Flasche Cola für 0,40 Euro netto pro Flasche. Der Verkaufspreis netto beträgt 2,40 Euro. Der Wareneinsatz in % berechnet sich nun wie folgt: 0,40 / 2,40 * 100 = 16,66 %.
PersonalkostenAm besten berechnest du deine Personalkosten, indem du die jährlichen Kosten (brutto) auf einen durchschnittlichen Monatswert herunterrechnest. Beachte hier unbedingt Sonderzahlungen, wie z. B. Urlaubsgeld.
Fixkosten & variable KostenNimm all deine Kosten mit in die Kalkulation auf. Dazu gehören zum Beispiel Kosten für Versicherungen, Miete, Pacht, Strom, Marketing, Instandhaltung und Kassensysteme
GewinnUmsatz minus Wareneinsatz, Personalkosten und Fixkosten/variable Kosten ergibt Gewinn bzw. Verlust. In der Regel liegt die Gewinnspanne in der Gastronomie bei 10 bis 15 Prozent des Umsatzes. Umsatz – Wareneinsatz – Personalkosten – Fixkosten/VK = Gewinn bzw. Verlust

Wie du siehst ist die Gewinnspanne nicht sonderlich groß. Das heißt, dass du sorgfältig und vor allem vorausschauend planen musst, um bei deiner Gastro Eröffnung wirklich erfolgreich zu sein. Ein Businessplan für das eigene Restaurant ist daher in jedem Fall sinnvoll. Auch eine Schulung im Bereich Kostenrechnung, speziell zugeschnitten auf die Gastronomie, ist empfehlenswert.

Kann man in der Gastronomie reich werden?

Auf diese Frage gibt es nicht die eine richtige Antwort. Denn hier kommt es auf Faktoren, wie Standort, Angebot, Konzept, Startkapital und Skalierbarkeit an. Natürlich gibt es Gastronomen, die mit ihrer Bar oder ihrem Restaurant reich geworden sind – jedoch ist das eher die Ausnahme.

Grundlegend kommt es auf genau eine Sache an: Profit. Mit einem gut laufenden Gastrobetrieb, der regelmäßig Gewinne abwirft, kannst du in den Ausbau deines Geschäfts investieren.

Zudem solltest du dir ein einzigartiges Gastronomiekonzept ausdenken, mit dem du deinen Gästen ein unvergessliches Erlebnis bietest. Unterschätze den Markt jedoch auf keinen Fall. Restaurants, Cafés und Bars gibt es wie Sand am Meer – um wirklich herauszustechen, musst du neue, kreative Wege gehen und mit Qualität überzeugen.

Und? Wie sieht es aus? Hast du dir schon ausgerechnet, was deine Gastro Eröffnung 2022 kosten würde? Dann schauen wir uns jetzt direkt mal an, worauf du unbedingt achten musst, wenn du ein Restaurant eröffnen willst.

Restaurant eröffnen Checkliste: Darauf musst du unbedingt achten

Du weißt jetzt: Wer sein eigenes Lokal aufmachen möchte, steht vor einigen Herausforderungen. Aber welche Fragen solltest du dir auf jeden Fall stellen, bevor du dich mit deinem eigenen Gastrobetrieb selbstständig machst? Wir zeigen es dir!

Du weißt bereits, dass ein detaillierter Businessplan für das eigene Restaurant essentiell ist. Außerdem ist es notwendig, dass du ein eigenes Konzept für deine Gastronomie erstellst. 

Checkliste Restauranteröffnung: Diese Fragen musst du dir vor der Gastro Eröffnung stellen

Wir sind uns sicher: beim Restaurant eröffnen sind Tipps unfassbar wertvoll. Die folgenden Fragen helfen dir dabei, deinen Weg zum eigenen Gastrobetrieb zu planen.

  • Warum will ausgerechnet ich einen Gastrobetrieb eröffnen?
  • Bin ich bereit, mich laufend weiterzubilden?
  • Wie grenze ich mich von der Konkurrenz ab und was ist mein Alleinstellungsmerkmal?
  • Gibt es eine interessante Nische am Markt, die ich besonders gut ausfüllen kann?
  • Kann ich qualitativ hochwertige Speisen mit dem gewissen Etwas anbieten, oder auf Allergien und Sonderanfragen reagieren? (z. B. vegane Gerichte, glutenfrei, oder kreative Burger-Kreationen)
  • Welche Zielgruppe möchte ich bedienen, und kann ich mich mit ihr identifizieren?
  • Wie sieht es mit der Konkurrenz in der Umgebung aus? Was bietet sie an, und wen spricht sie an?
  • Interessiere ich mich für neue Themen und Trends, um am Puls der Zeit zu bleiben?
  • Gibt es in der Umgebung genug potenzielles Personal? Oder muss ich vielleicht Personalzimmer zur Verfügung stellen?
  • Ist meine Idee unkonventionell?
  • Welche Lebensmittel möchte ich primär verwenden?
  • Wie sieht mein Gastrobetrieb aus? Bin ich in der Lage, eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen? 
  • Wie sieht mein Marketing aus?
  • Warum sollten sich Menschen für meinen Gastrobetrieb entscheiden?

Gute Vorbereitung zahlt sich aus

Okay, zugegeben: einige der oben aufgeführten Fragen sind nicht gerade einfach zu beantworten. Trotzdem: je intensiver du dich mit den Fragen auseinandersetzt, desto besser bist du vorbereitet. Nutze also die Zeit und beantworte jede einzelne Frage sorgfältig. Fang an zu recherchieren. Schau dir Studien zum Thema an. Tiefgründig und detailliert. Darum schau dir die Fragen so oft an, bis du zu jeder einzelnen eine ausführliche Antwort geben kannst. 

Warum? Naja, es gibt nichts schlimmeres, als nach der Gastro Eröffnung festzustellen, dass kaum Gäste in den eigenen Laden kommen. 

Statista ist eine interessante Möglichkeit, um schnell und einfach Studien und Analysen zu den verschiedensten Themen zu finden.

Wann zählt man als Gastronomie?

Als Gastronomie wird der Teilbereich des Gastgewerbes beschrieben, der sich mit der Bewirtung von Gästen befasst. Die Gastronomie befriedigt Bedürfnisse, wie Hunger und Durst und sorgt zudem für einen kulturellen Bedarf in Form von Erlebnissen.

Der Unterschied zwischen Gaststätte und Gastronomie ist also der kulturelle Teil. Aus der traditionellen Form der Gastronomie, bei der es vorrangig um Speis und Trank ging, haben sich mit der Zeit verschiedene Formen entwickelt. Wenn du noch keine Idee hast, in welchem Bereich du deine Gastronomie eröffnen möchtest, dann schau dir mal folgende Konzepte an.

Konzept für Gastronomie: Diese Gastronomiekonzepte solltest du kennen

  • Erlebnisgastronomie (z. B. Ritteressen, Essen im Dunkeln oder Essen in luftiger Höhe)
  • Themenrestaurant (z. B. Hard Rock Cafe, Disneyland)
  • Entertainment Center (z. B. Kino inkl. Restaurant)

Du hast außerdem die Möglichkeit das Gastronomie Franchise Modell zu nutzen. Im nächsten Abschnitt zeigen wir dir, was es damit auf sich hat.

Was ist ein Gastronomie Franchise?

Beim Gastronomie Franchise Modell nutzt der Franchisenehmer einen vordefinierten Markennamen sowie eine bestehende Produktpalette. Dies kann die Gastro Eröffnung vereinfachen, bringt aber auch negative Aspekte mit sich.

Beim Gastronomie Franchise Modell wird dir vom Franchisegeber ein Modell vorgegeben, an das du dich halten musst. Du hast dementsprechend praktisch kaum Spielraum, was die Einrichtung, Speisekarte und das Konzept angeht. Jedoch stellt der Franchisegeber je nach Vertrag einen Großteil der Ausstattung.

Was bedeutet HACCP Gastronomie eigentlich?

Sinn und Zweck des HACCP-Konzepts ist es, den Verarbeitungsprozess von Lebensmitteln bzw. die Qualität von fertigen Produkten zu betrachten und die Risiken abzuschätzen.

HACCP steht hierbei für Hazard Analysis Critical Control Point. Das heißt auf Deutsch so viel wie Gefährdungsanalyse und kritische Kontrollpunkte. Aber ist das überhaupt relevant für deine Gastro Eröffnung? 

Ja. Ein professionelles HACCP-Konzept ist nämlich für alle Unternehmen, die Lebensmittel produzieren, verarbeiten oder vertreiben vorgeschrieben. Zurückgegriffen wird hier auf die sogenannte Lebensmittelhygiene-Verordnung. Egal, ob Großhändler, Bäckereien, Restaurants, Supermärkte oder Imbisse – du bist gesetzlich dazu verpflichtet, dich an diese Verordnung zu halten.

Küche, Bar und Kassenbereich: Eine professionelle Gastronomie Ausstattung ist das A und O

Wir haben dir zu Beginn des Beitrag bereits gezeigt, mit welchen Kosten du in jedem Fall rechnen musst. Aber hast du dich schon intensiv mit dem Kassenbereich deines zukünftigen Gastrobetriebs auseinandergesetzt? 

Moderne, plattformunabhängige Kassensysteme sorgen nicht nur für einen geschmeidigen Zahlungsablauf. Sie geben dir auch die Möglichkeit, einfache und effiziente Workflows zu schaffen.

Außerdem werden digitale Kassensysteme regelmäßig mit den neuesten Updates versorgt. Aufgrund dessen musst du dir in puncto RKSV meist keine großen Sorgen machen.

Du willst direkt ausprobieren, ob ein modernes Kassensystem zu deinem Gastrobetrieb passt? Dann schau dir am besten mal helloGast, die helloCash Gastrokasse, an. Hier kannst du die vielfältigen Funktionen kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Klicke einfach auf den nachfolgenden Button.

Fazit: Die Gastro Eröffnung 2022 klappt nur, wenn du strukturiert vorgehst

In diesem Beitrag haben wir dir gezeigt, mit welchen Kosten du bei deiner Gastro Eröffnung rechnen musst und welche Fragen du dir vor der Eröffnung auf jeden Fall stellen solltest. Außerdem weißt du jetzt, welche Dokumente du für den Betrieb brauchst. Denn es gibt verschiedene Gastro Gesetze, die du in jedem Fall kennen musst.

In diesem Artikel haben wir uns mit den grundlegenden Punkten zur Gastro Eröffnung beschäftigt. Sobald du deinen eigenen Gastrobetrieb eröffnest, wirst du merken, dass es noch weitere wichtige Punkte zu beachten gibt. Dazu zählt zum Beispiel das Thema RKSV. Alles zum Thema RKSV findest du in diesem Artikel.

Wenn du keine Infos verpassen willst, können wir dir auf jeden Fall unseren helloGast Newsletter empfehlen. Neben Gastronomie Updates wirst du natürlich auch über Gewinnspiele, Rabatte und Sonderaktionen informiert!

Login Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner