Skip to main content

Der Dönerladen von nebenan oder die Pommes für unterwegs – Imbisse kommen so schnell wohl nicht aus der Mode und bleiben weiterhin beliebt. Nebenbei steigt die Nachfrage nach unterschiedlichen Zahlungsmethoden im Imbiss selbst. 

Unterstützen kann hier ein modernes Kassensystem. Du glaubst, das ist für deinen kleinen Laden oder Foodtruck nicht nötig und zu teuer? 

Weit gefehlt! An einem Imbiss muss es schnell gehen. Ein modernes Kassensystem kann dir helfen, nach einer kleinen anfänglichen Investition langfristig betrachtet mehr Umsatz zu generieren, indem es die Bestell- und Bezahlvorgänge beschleunigt.

Vorher solltest du dir die Frage stellen: Was muss mein neues Kassensystem eigentlich können, um mich in dem Imbiss gezielt zu unterstützen?

Kassensysteme für den Imbiss – die wichtigsten Funktionen

Ein Kassensystem für den Imbiss sollte auf einem Tablet oder Smartphone laufen und ist dank einer SIM-Karte oder WLAN mobil einsetzbar. Das erhöht die Geschwindigkeit des Bestell- und Bezahlvorgangs. 

Weiterhin ist die Kasse robust, sodass ihr Fettspritzer und anderer Schmutz nichts anhaben können

Zu guter Letzt ist eine handliche und kompakte Größe entscheidend: Der begrenzte Platz in einem Imbiss oder Foodtruck bietet nämlich nur einen kleinen Handlungsspielraum

Hier findest du eine weitere Übersicht, an der du dich orientieren kannst, wenn es um die einzelnen Funktionen deiner neuen Kasse geht. 

  • Unterschiedliche Mehrwertsteuersätze sind leicht zugänglich (food to go)
  • Produkte auf der Speisekarte lassen sich einfach anlegen oder ändern 
  • Datenauswertung dank übersichtlicher Statistiken
  • Schneller Zugriff auf das Dashboard der Kasse
  • Berücksichtigung von Trinkgeldern
  • Je nach Bedarf eine Integration von Waage und Scanner
  • Einfaches Versenden von Kundenrechnungen und Belegen 
  • Ein Offline-Modus, falls mal kein Internet zur Verfügung steht
  • Robuste Verarbeitung – Resistenz gegenüber Fettspritzern
  • Unterschiedliche Zahlungsmethoden

Diese Punkte dienen dir schon mal als grobe Orientierung. Die wichtigsten werden nun weiter unten ausführlicher erklärt.

Spritzschutz und Verunreinigungen

Einer der wichtigsten Punkte auf der Liste. Entscheide dich für eine Kasse, die einen großen Fettspritzer oder auch mal eine ausgelaufene Cola verträgt. 

Schutzhüllen oder ähnliche fett abweisende Beschichtung auf dem Display haben sich hier als hilfreich erwiesen.

Gleich in neue Geräte investieren zu müssen, weil ein bisschen Flüssigkeit ausgelaufen ist, ist ärgerlich. Das solltest du daher vermeiden. 

Wichtig!  Lass die Finger von Kassensystemen, die abhängig von einem Lüfter sind! Wenn Bestandteile des Essens oder Flüssigkeiten in den Lüfter gelangen, verabschiedet sich deine Kasse schnell und der Schaden ist somit angerichtet.

Der Offline-Modus

Ein funktionierender Offline-Modus gestaltet sich ebenfalls als nettes Feature. Insbesondere dann, wenn du einen mobilen Imbiss hast und dir unterwegs kein Internet zur Verfügung steht.

Beachte hier allerdings, dass viele moderne Kassensysteme für die finanzkonforme Abrechnung der Steuern einen Internetzugang benötigen!

Unterschiedliche Mehrwertsteuersätze

Bietest du als Imbissbesitzer Sitzgelegenheiten an, gilt für Essen ein Mehrwertsteuersatz von 19 %

Stehen keine Sitzmöglichkeiten zu Verfügung, beläuft sich der Steuersatz auf 7 %.

Mit einer modernen Kasse bist du bei Mehrwertsteuersätzen immer auf der richtigen Seite, da sich die entsprechenden Einstellungen schnell und einfach vornehmen lassen.

Smarte Produktverwaltung

Eine akkurate Verwaltung deiner Waren hilft dabei, den aktuellen Lagerbestand zu jeder Zeit im Auge zu behalten.

Engpässe von wichtigen Produkten gehören somit der Vergangenheit an und du hast zu jeder Stoßzeit immer die beliebtesten Gerichte am Start

Für eine noch größere Benutzerfreundlichkeit sorgen spezifische Bilder und auch Beschreibungen für das jeweilige Produkt. So haben deine Mitarbeiter es leichter, sich zu orientieren. 

Schnellzugriffe nutzen

Du hast in deinem Imbiss einige Gerichte, die sich besonders gut verkaufen? Dann hilft es, wenn ein Kassensystem es dir erlaubt, diese “Renner” schnell auf dem Display anzuzeigen. Das verbessert deinen Workflow und du kannst in kurzer Zeit mehr Kunden bedienen.

Statistiken anlegen

Ein Kassensystem, das dir bei der Erstellung von Statistiken hilft, kann Informationen liefern, wann z. B. die Stoßzeiten sind und welche Gerichte zu welcher Tageszeit am häufigsten gefragt sind.

Mithilfe dieser Informationen kannst du anschließend die Daten auswerten und je nach Situation entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Trinkgelder richtig einordnen

In deinem Imbiss kommen sicherlich Leute vorbei, die gerne einen Trinkgeld-Aufschlag drauflegen, oder? 

Moderne Kassensysteme sorgen hier für die richtige Einordnung, sodass du immer die Übersicht über die Zuschläge behältst.

Welche Kassensysteme kommen nun infrage?

Anhand der Tabelle erkennst du, welche Kassensysteme infrage kommen, und von welchen du am besten die Finger lassen solltest. 

So entscheidest du dich garantiert für eine neue Kasse, die perfekt zu deinem Imbiss passt! 

Passende Kassensysteme

Offene LadenkassenElektronische RegistrierkassenPC-KassenTablet-Kassensystem(POS)
Kassensystem Imbiss

Offene Ladenkassen

Dieses Kassensystem kommt für einen Imbiss gar nicht infrage. Sie besitzt keinerlei technische Eigenschaften. Alles muss von dir handschriftlich erstellt werden

Da es an einem Imbiss schnell zugeht, kommen offene Ladenkasse bei der Kundenbedienung nicht hinterher. Die Auftragsbearbeitung kostet zu viel Zeit und birgt ein zu hohes Fehlerrisiko – insbesondere bei der steuerlichen Abführung an das Finanzamt. 

Bis spätestens 2022 muss dein Imbiss ohnehin auf eine finanzkonforme Kasse umrüsten. Aufgrund dessen hältst du von offenen Ladenkassen besser Abstand!

Registrierkassen

Genau wie die offenen Ladenkassen gehören elektronische Registrierkassen auch nicht zum modernen Standard. 

Der große Nachteil: Häufig sind die Geräte zu sperrig und zu schwer, um sie in einem kleinen Imbiss oder Foodtruck zu verwenden. 

Darüber hinaus musst du alle Angaben manuell eingeben. Keine besonders schöne Aufgabe mit verschmiert-fettigen Fingern. 

Eine akkurate Erfassung der Umsätze gestaltet sich ebenfalls als Problem, da die  Wahrscheinlichkeit einer fehlerhaften Eingabe der Artikel durch einen Mitarbeiter sehr hoch ist

Finanzbehörden schauen daher bei Betrieben, die Registrierkassen besitzen, genau hin, um zu sehen, ob das Geschäft auch eine ordnungsgemäße Buchhaltung durchführt

PC-Kassen

Für PC Kassen gelten ähnliche Bedingungen wie für Registrierkassen. Ein großer Tower-PC nimmt in einem Imbiss oder Foodtruck zu viel Platz weg

Außerdem besteht hier das bereits angesprochene Lüfter-Problem. Auch ein Laptop, der zwar kleiner sein mag als ein normaler PC-Tower, kann ohne einen Lüfter nicht laufen und ist daher für die Verwendung im Imbiss ungeeignet

Für die Tastatur und Maus sieht es nicht besser aus: Fettspritzer an den Tasten nerven während der Arbeit gewaltig und bedürfen einer häufigen und zeitintensiven Reinigung.

POS-Kassensysteme

Beim sogenanntem “Point of Sale” Kassensystem besitzt du viel mehr Optionen und Gestaltungsmöglichkeiten. Die einzelnen Funktionen der Kasse lassen sich perfekt auf deinen Imbiss anpassen. 

POS-Systeme ermöglichen dir ein neues Maß an Flexibilität. Je nach Anforderung kannst du dich für ein Kassenterminal, Desktop-Geräte, Tablets oder Smartphones entscheiden. 

Alle Zahlungsvorgänge laufen intern auf einer Cloud zusammen. So kannst du dem Finanzamt jederzeit richtige Daten zur Verfügung stellen

iPad oder Tablet-Kassensysteme

Kassensysteme, die auf einem iPad oder Tablet basieren, bieten für deinen Imbiss die beste Grundlage. Viele dieser Geräte kannst du zusätzlich mit einem Spritzschutz ausstatten, und die Bezahlvorgänge laufen dank des Touch-Systems zügig ab. 

Wenn du Sitzmöglichkeiten anbietest, kommt ein weiterer Pluspunkt zum Tragen: die Bewegungsfreiheit. Die Mitarbeiter können sich in deinem Laden frei bewegen und das Tablet als Informationsgrundlage für den Kunden nehmen. 

Dank der vielen digitalisierten Funktionen spart ein solches Kassensystem viel Platz ein und ist somit sehr handlich. Das ist unter anderem aufgrund einer modernen Kassensoftware möglich, die als Anwendung auf dem Endgerät läuft. 

Moderne Warenwirtschaft

Viele moderne POS Kassensysteme verfügen zusätzlich über eine Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem. 

Hier einige wichtige Aspekte, die solche Kassensysteme in Hinblick auf Warenwirtschaft zu bieten haben:

  • Verwaltung der Lieferanten mit automatischen Bestellvorschlägen (für den Einkauf)
  • Verwaltung mehrerer Filialen (Vielleicht besitzt du ja eine Imbisskette? Du kannst dann natürlich beliebig viele Kassen verwenden.)
  • Tools für eine genaue Analyse und Auswertung deiner Daten
  • DATEV-Export (Steuerberater) 

Nimm dir die Zeit und nutze die Vorteile, die dir ein Warenwirtschaftssystem bietet. Du behältst so den Überblick über Verkaufsschlager und das Kaufverhalten deiner Kunden.

Tablet All-in-One-Kassenlösung von helloGast

Wenn du dich für ein komplett neues Kassensystem interessierst, schau doch gerne bei unseren Angeboten auf helloGast vorbei. 

Wir können dir uneingeschränkt unsere All-in-one-Lösung für ein Android oder Apple Gerät empfehlen! 

Diese passt dank der platzsparenden Eigenschaften hervorragend in deinen Imbiss und versorgt dich mit all den notwendigen und innovativen Funktionen, die du im aktuellen Wirtschaftssystem brauchst. 

Kosten

Die Kosten für deine neue Kasse können von wenigen 100 bis knapp 1000 € reichen. 

Als Orientierung hilft es, Kosten nach Hardware und Software aufzuteilen. 

Besitzt du bereits ein Tablet, das leistungsstark genug ist? Dann verringern sich deine Anschaffungskosten, und du musst nur günstigere Hardware Geräte nachkaufen. 

Für die Software gilt Folgendes: Viele Anbieter rechnen für den Zugang zur Kassensoftware monatlich ab. Das heißt, dass neben den einmaligen Anschaffungskosten am Anfang  eine monatliche Gebühr hinzukommt. 

Diese liegt in der Regel zwischen 10 und 40 €

Finanz konforme Abrechnung und TSE

Mit einem modernen Kastensystem bist du bei den steuerlichen und rechtlichen Vorgaben auf der sicheren Seite

Seit dem 01.04. 2021 gilt in Deutschland ein neues Kassengesetz. Dieses besagt, dass alle Kassensysteme über eine TSE (technische Sicherheitseinrichtung) verfügen müssen

Eine TSE garantiert die Vollständigkeit und Richtigkeit der Aufzeichnungen, beispielsweise ihrer Belege. Das schützt vor ungewollter Manipulation der Daten.

Ferner muss die Kasse der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) entsprechen. Hierzu zählen neben der TSE auch eine Belegausgabe-, Datenüberlassungs- und Kassenmeldepflicht. 

Fazit: Ein modernes Kassensystem hilft dir, dein Imbissgeschäft zu skalieren.

Abschließend bleibt zu sagen: Eine moderne und kleine Kasse liefert dir eine ganze Reihe an Vorteilen – und somit neue Chancen für deinen Imbiss. 

Das neue Kassensystem für deinen Imbiss bietet dir zahlreiche nützliche Zusatzfunktionen,  die einen Großteil der tagtäglichen Prozesse in deinem Imbiss erleichtern. 

Zögere daher nicht, dich für ein neues Kassensystem zu entscheiden, um deinen Imbiss auf ein neues Level zu bringen und so zum Dauerrenner werden zu lassen!

Disclaimer: Wir weisen dich ausdrücklich darauf hin, dass dieser Beitrag keine (steuer-)rechtliche Beratung ersetzt.

Login Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner