Skip to main content

Du fragst dich, welcher Steuersatz in der Gastronomie in Österreich gilt? In diesem Beitrag zeigen wir dir detailliert, was es mit dem Steuersatz in der Gastronomie in Österreich auf sich hat und worauf du als Gastronom unbedingt achten musst.

In Österreich gelten für Gastronomiebetriebe unterschiedliche Steuersätze, je nachdem ob die Betriebe Speisen oder Getränke anbieten. Für Speisen gilt ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 10 %, während für Getränke der allgemeine Umsatzsteuersatz von 20 % anfällt.

Steuerliche Grundbegriffe in Österreich: Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer

In Österreich unterliegen Waren und Dienstleistungen der Mehrwertsteuer (auch Umsatzsteuer genannt). Die Mehrwertsteuer wird auf alle Leistungen erhoben, die im Inland angeboten werden. Sie wird sowohl von Unternehmen als auch von Privatpersonen gezahlt.

Mehrwertsteuer vs. Umsatzsteuer in Österreich: Wo liegt der Unterschied?

Grundlegend sind Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer dasselbe. Trotzdem möchten wir die beiden Begriffe kurz erläutern.

  • Mehrwertsteuer: Dieser Begriff wird heutzutage eher umgangssprachlich verwendet. Im Alltagsgebrauch wird er also häufig mit der Umsatzsteuer gleichgesetzt.
  • Umsatzsteuer: Laut des österreichischen Umsatzsteuergesetzes wird die Umsatzsteuer immer dann erhoben, wenn ein Unternehmen eine Leistung erbringt. Diese Steuer muss auf Gastronomie-Kassenbons klar ausgewiesen werden.

Du siehst: Der Unterschied liegt hier im Wesentlichen beim Begriff selbst. Als Gastro-Betreiber solltest du dich jedoch ausführlich mit der österreichischen Umsatzsteuer beschäftigen.

Im nächsten Abschnitt beleuchten wir den Steuersatz für Gastronomen in Österreich etwas detaillierter.

Welcher Steuersatz gilt für Gastronomen in Österreich?

Die Mehrwertsteuer in Österreich beträgt derzeit 20 %. Dieser Wert gilt jedoch nicht für alle Produkte und Dienstleistungen – es gibt auch einen reduzierten Steuersatz von 10 %.

Welcher Steuersatz für welche Leistung gilt, ist in der so genannten Anlage zur Umsatzsteuerverordnung (UStG) festgelegt. Dort steht auch, für welche Leistungen der ermäßigte Steuersatz gilt.

Ermäßigter Steuersatz gilt für Speisen und Getränke, die zum Verzehr vorbereitet und angeboten werden

In der Gastronomie gilt der reduzierte Steuersatz von 10 % für Speisen und Getränke, die zum Verzehr vorbereitet und angeboten werden. Dazu gehören zum Beispiel Getränke, die an der Theke oder am Tisch serviert werden. Aber auch vor Ort zubereitete Speisen werden lediglich mit 10 % besteuert.

Der ermäßigte Steuersatz gilt jedoch nicht für Leistungen, die nicht unmittelbar mit dem Verzehr verbunden sind. Dazu gehören zum Beispiel Lieferdienste. Auch für alkoholische Getränke, die zum Mitnehmen angeboten werden, gilt der allgemeine Mehrwertsteuersatz von 20 %.

Die Höhe der Umsatzsteuer wirkt sich natürlich auch auf deine Preispolitik aus. Um auf der sicheren Seite zu sein, solltest du alle spezifischen Fragen mit deinem Steuerberater klären.

In unserem Beitrag zum Thema Preiskalkulation in der Gastronomie findest du weitere wichtige Informationen zum Thema.

Wo gilt 5 % USt. in der Gastronomie in Österreich?

In den Bereichen Gastronomie, Beherbergung, Publikationen und Kultur wurde der Steuersatz für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.12.2021 auf 5 % gesenkt.

Diese durch die Corona-Pandemie vorgenommene Senkung der Umsatzsteuer ist ausgelaufen.

Du möchtest mehr zur Senkung der Umsatzsteuer in der Gastronomie erfahren? Das Bundesministerium für Finanzen hat zu diesem Thema ein umfangreiches FAQ erstellt.

Auf welchen Gastronomie-Kassenbons muss die Umsatzsteuer ausgewiesen werden?

In Österreich muss die Umsatzsteuer auf allen Gastronomie-Kassenbons ausgewiesen werden. Dabei ist es wichtig, den korrekten Steuersatz anzugeben. Als Gastro-Betreiber solltest du dich daher genau informieren, welcher Steuersatz für welche Leistung gilt.

Die Umsatzsteuer auf Kassenbons muss wie folgt ausgewiesen werden:

  • Brutto-Endbetrag, also der Betrag inklusive Umsatzsteuer, muss angegeben werden.
  • Nettobetrag, also der Betrag ohne Umsatzsteuer, muss ausgewiesen werden.
  • Der spezifische Steuersatz muss angegeben werden.
  • Die Umsatzsteuer-Nummer des Unternehmens muss angegeben werden.

Eine korrekte und vollständige Ausweisung der Umsatzsteuer ist wichtig, damit du als Gastro-Betreiber keine Probleme mit dem Finanzamt bekommst.

Tipp: Eine moderne Registrierkasse hilft dir dabei, korrekte Steuersätze für deine Speisen und Getränke zuverlässig zu hinterlegen und die entsprechenden Kassenbons zu erstellen. 

Außerdem solltest du dich regelmäßig mit deinem Steuerberater austauschen, um in puncto Steuersätze immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Dein Leitfaden für die Gastronomie Umsatzsteuer

Es ist essentiell, dass du deine Umsatzsteuer richtig berechnest und abführst. Daher solltest du dich umfassend informieren. Damit dir die Recherche einfacher fällt, haben wir dir einen Leitfaden erstellt.

Folgende Punkte sind dabei besonders wichtig:

  • Investiere Zeit und informiere dich gründlich über die aktuell gültigen Steuersätze für die Gastronomie. Denn diese können sich je nach Betrieb und Produkt unterscheiden.
  • Nutze am besten ein smartes Kassensystem, um die Umsatzsteuer in der Gastronomie automatisiert und problemlos berechnen zu können.
  • Informiere dich regelmäßig bei deinem Steuerberater über eventuelle Änderungen hinsichtlich der geltenden Gastronomie-Steuersätze. Denn nur so kannst du sicherstellen, dass du immer up-to-date bist.

Für welche Produkte welche Steuersätze gelten, erfährst du auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich.

Umsatzsteuer in der Gastronomie: So hilft dir eine smarte Registrierkasse

Eine intelligente Registrierkasse sorgt dafür, dass die gültige Umsatzsteuer in der Gastronomie automatisiert berechnet wird. Denn das System ist mit allen relevanten Informationen zur Gastronomie-Besteuerung ausgestattet und passt sich den jeweils gültigen Steuersätzen an.

Dank der cleveren Artikelverwaltung von helloGast weist du deinen Speisen und Getränken einfach und schnell die korrekten Steuersätze zu. So musst du dich nicht mehr selbst um die aktuellen Gastronomie-Steuersätze kümmern und kannst dich voll und ganz auf dein Geschäft konzentrieren.

Steuersatz in der Gastronomie in Österreich: Weitere hilfreiche Funktionen von helloGast:

  • Cleveres Kassabuch
  • Einfache Rechnungserstellung
  • Individuelle Tischplanung
  • Umfassende Statistiken und Auswertungen
  • Problemlose Kartenzahlung
  • Gutscheinverwaltung zur Kundenbindung
  • Innovative helloGast App

Hier gelangst du direkt zur helloGast Funktionsübersicht.

Fazit zur Umsatzsteuer in der Gastronomie Österreich

Im Jahr 2022 gelten für die Gastronomie wieder die gewohnten Steuersätze von 10 % und 20 %. Über Änderungen solltest du dich jedoch regelmäßig informieren. So stellst du sicher, dass du die Umsatzsteuer auf deine Speisen und Getränke richtig berechnest und abführst.

Um wertvolle Zeit zu sparen, kannst du eine smarte Registrierkasse nutzen. Denn dank moderner Software passt du deine Steuersätze im Handumdrehen an.

Wenn du generell mehr über Gastronomie Registrierkassen erfahren willst, können wir dir unser Whitepaper ans Herz legen. Darin geben wir dir Tipps, auf was du alles beim Kauf einer Registrierkasse achten musst, von den Funktionen bis hin zum Service. Zum Whitepaper geht’s hier entlang: helloGast Gastronomie Registrierkassen Guide

Login Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner