Skip to main content

In Deutschland gibt es verschiedene Gastgewerbe Betriebsarten, die sich in Hinblick auf die Art der Gastronomie unterscheiden. Die wichtigsten Gastgewerbe Betriebsarten haben wir in diesem Beitrag für dich festgehalten.

Nach dem Lesen dieses Artikels hast du einen genauen Überblick zu den verschiedenen Betriebsarten im Gastgewerbe und weißt, worauf du unbedingt achten musst. Lass uns loslegen!

Was fällt unter den Begriff Gastronomie?

Als Gastronomie wird die Branche bezeichnet, die sich auf die Bewirtung und Verpflegung von Gästen fokussiert. Gastgewerbliche Betriebe können unterschiedlicher Art sein. Dementsprechend gibt es unterschiedliche Gastgewerbe Betriebsarten in Deutschland.

Welche genau das sind, schauen wir uns im nächsten Abschnitt an. Wenn du dich aktuell detailliert mit dem Gastronomie-Thema auseinandersetzt, solltest du dir folgende Beiträge auf unserem helloGast Blog nicht entgehen lassen:

Bist du auf der Suche nach einer passenden Registrierkasse für dein zukünftiges Gastrounternehmen oder möchtest dich von einem besseren Kassensystem überzeugen? Teste unverbindlich unsere helloGast Software!

Okay, lass uns jetzt einen Blick auf die verschiedenen Betriebsarten in der Gastronomie werfen.

Betriebsarten Gastronomie Deutschland: Welche Betriebsarten gibt es in der Gastronomie?

Der DEHOGA Bundesverband definiert verschiedene Betriebsarten und unterteilt diese wiederum in 2 Bereiche: Gastronomiegewerbe und Beherbergungsgewerbe. Wir schauen uns das Gastronomiegewerbe nachfolgend detailliert an. Vorher klären wir aber noch zwei Basisfragen.

Was ist mit Betriebsart gemeint?

Die Betriebsart umfasst verschiedene gastronomische Betriebe, die auf unterschiedliche Gastro-Zielgruppen spezialisiert sind. Der Gast bekommt im Gastronomiegewerbe also einen ganz bestimmten Service oder erfährt eine bestimmte Gastronomie-Erfahrung.

Welche Bedeutung hat die Betriebsart?

Die Gastronomie Betriebsart hat eine große Bedeutung, da sich durch die spezifische Art des Gastro-Betriebes unterschiedliche Anforderungen für Gastronomen ergeben. So muss zum Beispiel jeder Gastronom wissen, welche Gastronomie Betriebsart er führt, um die Gastgewerbe-Bestimmungen einhalten zu können.

Durch die Corona Pandemie wurden spezielle Regelungen erlassen, die du auf dem Schirm haben solltest. Die aktuellsten Meldungen findest du auf der Website vom DEHOGA Bundesverband.

Wichtig: Gastronomen müssen sich bei der Stadt oder Gemeinde über die Gastronomie Betriebsart informieren und bei der Anmeldung den entsprechenden Nachweis erbringen.

Im nächsten Abschnitt gehen wir auf die 10 Gastgewerbe Betriebsarten in Deutschland ein, die du als Gastronom unbedingt kennen musst.

Diese 10 Betriebsarten im Gastronomiegewerbe musst du kennen

Es gibt verschiedene Gastronomie Betriebsarten, die sich in Hinblick auf Gastronomie-Angebot und -Zielgruppe unterscheiden. Die wichtigsten Gastgewerbe Betriebsarten im Gastronomiegewerbe haben wir nachfolgend für dich zusammengefasst:

Restaurants: 

Gastrobetrieb bei dem der Verzehr an Ort und Stelle im Fokus liegt. Getränke und Speisen werden vom Gast also in den Räumlichkeiten eingenommen. Unter Umständen mit begleitendem Unterhaltungsprogramm. Speisewagenbetriebe, wie z. B. Foodtrucks, gelten ebenfalls als Restaurant.

Cafés:

Gilt als Betriebsart, bei der vordergründig verschiedene Konditoreierzeugnisse an den Gast serviert werden. Zudem werden sonstige kalte Speisen für den Verzehr vor Ort bereitgestellt. Der Verkauf von Getränken (z. B. Kaltgetränke oder Kaffee) ist ebenfalls Bestandteil dieser Betriebsart.

Bars und Vergnügungslokale: Betriebsart, bei der primär Getränke vor Ort ausgeschenkt und konsumiert werden. Ein Unterhaltungsprogramm (z. B. Live Band, …) kann im Angebot mit enthalten sein.

Caterer:

Bei dieser Betriebsart werden Speisen in einer separaten Stätte vorbereitet. Die Bewirtung findet in der Regel vor Ort beim Kunden statt. Beispiele sind hier Catering-Services für Hochzeiten oder Vereinsfeste.

Diskotheken und Clubs:

Betriebsart, die durch Tanzmusik und den Verzehr von Getränken vor Ort geprägt ist. Auch hier kann ein erweitertes Unterhaltungsprogramm zum Angebot gehören.

Eisdielen:

Gastgewerbe mit eng begrenzter Auswahl an Speiseeis. Der Gast isst entweder vor Ort oder bestellt das Eis zum Mitnehmen.

Imbiss:

Gastgewerbe Betriebsart, die keine oder besonders wenig Sitzgelegenheiten bietet. Auch hier wird ein eher eng begrenztes Sortiment aus Speisen und Getränken angeboten. Imbiss-Gastronomen bewirten Gäste entweder vor Ort oder geben die Waren zum Mitnehmen aus.

Kantinen:

Betriebsart, bei der eine spezielle Personengruppe bewirtet wird (z. B. Mitarbeitende eines Büros, Schüler oder Studierende). In der Regel werden für die Speisen reduzierte Preise berechnet.

Schankwirtschaften:

Auf den Ausschank von Getränken spezialisierte Betriebsart. Gäste konsumieren die Getränke vor Ort.

Trinkhallen:

Zählt du den Bewirtungsstätten mit keinem oder wenig Sitzgelegenheiten. Hier wird ein begrenztes Sortiment an Getränken angeboten.

Das sind die 10 Gastgewerbe Betriebsarten in Deutschland, die du kennen musst. So kannst du deinen eigenen Gastronomiebetrieb problemlos einstufen. Im nächsten Abschnitt gehen wir noch genauer auf die einzelnen Betriebsarten ein.

Betriebsarten in Deutschland im Vergleich: Diese Unterschiede musst du kennen

Gastronomen, die sich in puncto Gastgewerbe Betriebsarten schlau gemacht haben, können ihr Unternehmen bestmöglich auf die jeweiligen Anforderungen abstimmen. Es kommen jedoch immer wieder wichtige Fragen auf. Diese wollen wir nachfolgend Schritt für Schritt beantworten.

Übrigens: Wenn du noch am Anfang stehst, empfehlen wir dir unseren detaillierten Guide zur Gastro Eröffnung 2022.

Welche Betriebsart ist ein Café?

In der Gastronomie gehört das Café zu den Gastgewerbe Betriebsarten, die vorrangig Konditoreierzeugnisse und kalte Speisen anbieten. Als Café-Betreiber musst du dich aber auch mit der Gestaltung der Räumlichkeiten, der Einrichtung und der Auswahl an Getränken auseinandersetzen.

Ein Café kann als Gastronomiebetrieb in unterschiedlicher Ausgestaltung existieren. In der Regel werden Gäste aber in erster Linie mit Getränken und kleinen Snacks bewirtet.

Was zählt als Kantine?

In der Gastronomie gehört die Kantine zu den Gastgewerbe Betriebsarten, die primär Personengruppen mit reduzierten Verzehrpreisen bedienen. Gastwirte müssen sich hier vor allem um die Verpflegung und die Organisation des Services kümmern.

Um eine Kantine betreiben zu können, sind Gastronomen üblicherweise mit anderen Gastronomiebetrieben verbunden. So werden etwa Kantinen in Unternehmen, in geschlossenen Gesellschaften (Schulen, Bürogebäude) und für Schichtarbeiter betrieben.

Ist ein Restaurant ein Gewerbebetrieb?

In der Gastronomie gehören Restaurants zu den Gastgewerbe Betriebsarten, die sich durch eine spezielle Ausrichtung und ein breitgefächertes Angebot an Speisen auszeichnen. Gastwirte müssen bei der Gestaltung des Gastronomiebetriebes eine Vielzahl an Faktoren berücksichtigen, wie etwa die Einrichtung, Marketingstrategien und die Verpflegung.

In Deutschland gibt es unterschiedliche Restaurant-Arten. Von à la carte-Restaurants, Buffet-Restaurants bis hin zu Fast-Food-Restaurants ist die Auswahl groß. Als Restaurantbetreiber solltest du genau wissen, in welchem Bereich dein Betrieb angesiedelt ist.

Im Gaststättengesetz (GastG) findest du zudem alle allgemeinen Vorschriften, die du als Gastronom unbedingt kennen musst.

Was versteht man unter einer Bar?

In der Gastronomie gehören Bars zu den Gastgewerbe Betriebsarten, die sich auf den Ausschank von Getränken spezialisieren. Gastwirte müssen sich hier bei der Gestaltung des Gastronomiebetriebs vor allem auf die Getränkeauswahl und -präsentation konzentrieren.

Eine Bar kann als Gastronomiebetrieb in unterschiedlicher Ausgestaltung existieren. Gastwirte müssen bei der Eröffnung einer Bar also verschiedene Aspekte beachten, wie etwa die Einrichtung, das spezifische Getränkeangebot sowie die Marketing-Aktivitäten.

Was zählt als Imbiss?

Imbisse sind Gastgewerbe Betriebsarten, die vorrangig Fastfood servieren. Gastwirte müssen sich hier bei der Gestaltung des Gastronomiebetriebs vor allem auf die Speisen- und Getränkeauswahl sowie das Gastronomiekonzept konzentrieren.

Im Vergleich zu anderen Betriebsarten in der Gastro unterscheiden sich Imbisse in erster Linie durch ihr minimiertes Gastronomieangebot.

Was ist der Unterschied zwischen Bars und Kneipen?

Der Unterschied zwischen einer Bar und einer Kneipe ist, dass in Bars auch getanzt werden darf. Lautere Musik in Kombination mit dem Ausschank von alkoholischen Getränken ist daher eines der Merkmale von Bars.

Was zählt als Club?

Clubs sind Gastronomie Betriebsarten, die durch ihre exklusive Ausrichtung und das breitgefächerte Angebot auffallen. Zudem steht die Musik hier im Fokus.

Wer bekommt eine Ausschankgenehmigung?

Ausschankgenehmigungen werden Gastronomen erteilt, die einen Gastronomiebetrieb betreiben möchten, in dem alkoholische Getränke ausgeschenkt werden. Gastwirte müssen sich hierzu zunächst bei der zuständigen Behörde registrieren und einen Antrag auf Ausschankgenehmigung stellen. In diesem Zusammenhang musst du als Gastronom unter anderem nachweisen, dass du für den Gastronomiebetrieb geeignet bist.

Im Gaststättengesetz solltest du einen Blick auf die Paragrafen 2 und 12 werfen. Diese regeln nämlich die Ausschank von Alkohol.

Fazit Betriebsarten Gastgewerbe: Gastronomen müssen die vielfältigen Betriebsarten in Deutschland unbedingt kennen

Damit du als Gastronom keine organisatorischen Fehler machst, solltest du dich tiefgründig über die einzelnen Betriebsarten informieren. Leitest du ein Café? Bewirtest du deine Gäste in einem Restaurant? Oder organisierst du als Gastwirt eine Kantine in der Uni?

Egal, in welchem Bereich du unterwegs bist: Eine gute Planung und Organisation ist das A und O. Wenn du deinen Gastronomiebetrieb modern aufstellen möchtest, solltest du daher unbedingt in ein innovatives Kassensystem investieren.

Warum? Weil du hierdurch nicht nur dein Team besser managen, sondern auch deine Gäste besser bewirten kannst.

Hier findest du spannende Infos zu den Funktionen der Gastro-Kasse von helloGast.

Du möchtest direkt selbst herausfinden, wie sich ein modernes Kassensystem in deinem Gastgewerbe macht? Dann probier unsere Kasse für den Gastrobereich kostenlos und unverbindlich aus.

Login Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner