Skip to main content

In Deutschland gelten für Gastronomiebetriebe verschiedene Umsatzsteuersätze. Welcher Steuersatz für deinen Betrieb gilt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In diesem Artikel erklären wir dir, worauf du bei der Umsatzsteuer in der Gastronomie unbedingt achten musst. Lass uns loslegen!

Welche Mehrwertsteuer gilt in der Gastronomie?

Zunächst einmal gilt: Alle gastronomischen Betriebe müssen Umsatzsteuer abführen. Die Höhe der Steuer richtet sich dabei nach dem jeweiligen Produkt und der Art des Betriebs.

In Deutschland gibt es folgende Sätze:

  • 19 % für Speisen und Getränke, die im Restaurant, Café oder in einer Bar mit Sitzmöglichkeiten serviert werden
  • 7 % für Speisen und Getränke, die zum Verzehr vor Ort bestellt werden, aber am Stehtisch verspeist werden (z. B. Food Trucks, Imbisse oder Cafés)
  • 7 % für Speisen und Getränke, die zum Mitnehmen bestellt werden (z. B. bei Lieferdiensten oder Take-aways)

Aber wie hoch ist die Umsatzsteuer in der Gastronomie aktuell?

Wie lange gilt die Umsatzsteuersenkung in der Gastronomie?

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Steuersätze für die Gastronomie bis zum 31.12.2022 angepasst.

Laut IHK gelten vom 20.07.2020 bis 31.12.2022 folgende Regelungen:

  • Speisen zum Verzehr an Ort und Stelle: 7 % (ab 01.01.2023 wieder 19 %)
  • Speisen Außerhausgeschäft (Imbiss/Lieferung/Abholung): 7 %
  • Getränke (Grundsatz): 19 %

Wenn du einen Gastronomiebetrieb in Deutschland führst, musst du dich genau informieren, welcher Steuersatz für deinen Betrieb gilt. Und auch, wenn du Produkte an andere Unternehmen lieferst, solltest du dich über die jeweils gültige Umsatzsteuer informieren. Denn nur so kannst du sicherstellen, dass du die Steuer richtig berechnest und abführst.

Du möchtest mehr über die Preiskalkulation in der Gastronomie erfahren? Dann schau dir unbedingt unseren detaillierten Beitrag zum Thema an: Preiskalkulation in der Gastronomie

Wann 7 % und wann 19 % Mehrwertsteuer in der Gastronomie?

Den Unterschied zwischen 7 % und 19 % Umsatzsteuer in der Gastronomie gibt es, weil der Staat Grundnahrungsmittel wie Gemüse, Obst, Milch und Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Eier, Getreide- und Backwaren preiswert halten möchte. Daher werden diese in der Regel mit 7 % besteuert. Getränke, ob mit oder ohne Alkohol, werden mit 19 % besteuert.

Ort und Art der Bewirtung sind für die Umsatzsteuer in der Gastronomie ein wichtiger Anhaltspunkt. Am besten schauen wir uns zur Verdeutlichung mal zwei Beispiele an.

Beispiel: Umsatzsteuer in der Gastronomie Deutschland

  • Wenn du die Portion Pommes und den Burger an der Theke deines Foodtrucks servierst, sind 7 % fällig.
  • Würdest du deine Gäste in deiner Bar mit einem Burger-Menü glücklich machen, musst du wiederum 19 % Umsatzsteuer berechnen.

Eine Besonderheit gilt zudem beim Kaffee zum Mitnehmen:

  • Ein Coffee to Go ohne Milch wird mit 19 % besteuert
  • Wenn Milch im Kaffee zu Mitnehmen enthalten ist, sind 7 % fällig

Ganz schön kompliziert, oder? Im Idealfall nutzt du ein smartes Kassensystem, um alle Umsatzsteuersätze für die Gastronomie automatisiert und problemlos anzuwenden.

Aber worin liegt der Unterschied zwischen Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer in Deutschland? Das schauen wir uns im nächsten Abschnitt genauer an.

USt. Gastronomie vs. MwSt. Gastronomie: Was ist der Unterschied zwischen Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer in der Gastronomie?

Für deutsche Gastronomen gibt es zwischen Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer keinen ausschlaggebenden Unterschied. Denn in Deutschland handelt es sich bei der Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer um dieselbe Steuerart.

Wenn du es ganz genau wissen willst, kannst du einen Blick ins Umsatzsteuergesetz werfen.

Wie berechnet man die Umsatzsteuer in der Gastronomie?

Die Berechnung der Mehrwertsteuer im Restaurant ist relativ einfach. Du musst lediglich den jeweils gültigen Steuersatz auf den Preis des jeweiligen Produkts anwenden.

Für ein Getränk, auf das du 19 % Mehrwertsteuer zahlen musst, berechnest du die Umsatzsteuer wie folgt:

Preis des Getränks: 2,50 Euro

Umsatzsteuer: 2,50 x 19 % = 0,475 Euro

Gesamtpreis: 2,50 + 0,475 = 2,975 Euro

Fallen 7 % an, rechnest du dementsprechend mit diesem verminderten Steuersatz.

Leitfaden für die Gastronomie Mehrwertsteuer

Um sicherzustellen, dass du die Steuer richtig berechnest und abführst, solltest du dich umfassend informieren. Damit dir die Recherche einfacher fällt, haben wir dir einen Leitfaden erstellt.

Folgende Punkte sind dabei besonders wichtig:

  • Investiere Zeit und informiere dich gründlich über die aktuell gültigen Steuersätze für die Gastronomie. Denn diese können sich je nach Betrieb und Produkt unterscheiden.
  • Nutze am besten ein smartes Kassensystem, um die Umsatzsteuer in der Gastronomie automatisiert und problemlos berechnen zu können.
  • Informiere dich regelmäßig bei deinem Steuerberater über eventuelle Änderungen hinsichtlich der geltenden Gastronomie-Steuersätze. Denn nur so kannst du sicherstellen, dass du immer up-to-date bist.
  • Stelle fest, an welchem Ort deine Speisen und Getränke verzehrt werden. Verzehren deine Gäste die Speisen und Getränke in deinem Restaurant, an Stehtischen oder bestellen sie etwas zum Mitnehmen?
  • Beachte, welche Lebensmittel und Getränke du anbietest. Hat der Gast einen schwarzen Kaffee oder Cappuccino bestellt?

Wichtig: Als Gastronom hast du die Wahl, ob du den Cappuccino zum Mitnehmen günstiger anbietest, als den zum Verzehr im Restaurant. Um die richtigen Preise zu finden und auf der sicheren Seite zu sein, solltest du jedoch mit deinem Steuerberater sprechen.

Absurd aber real: Der Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie richtet sich nach deinem Geschirr

Wichtig zu wissen: Die Höhe der Mehrwertsteuer in der Gastronomie richtet sich nicht ausschließlich nach der Art und Bewirtung deiner Speisen und Getränke. Auch dein Geschirr definiert, wie hoch die Umsatzsteuer in der Gastronomie ist.

Du weißt bereits, dass beim Verzehr vor Ort in einem Restaurant ein anderer Steuersatz fällig wird, als bei einer Bestellung zum Mitnehmen oder beim Servieren am Stehtisch.

Als wäre das nicht genug, beeinflusst auch die Wahl deines Geschirrs die Höhe der Umsatzsteuer. Absurd, oder? Lass uns hier mal genauer hinschauen.

Die folgenden Geschirrtypen sowie die dazugehörigen Mehrwertsteuersätze solltest du kennen:

  • Tassen und Gläser: 19 %
  • Behältnisse für zum Mitnehmen bestellte Getränke: 7 %
  • Teller, auf denen die Speisen serviert werden: 19 %
  • Verpackungen für zum Mitnehmen bestellte Speisen: 7 %

Wenn du die Currywurst in deinem Stehimbiss auf Porzellantellern servierst, zahlst du nicht 7 % sondern 19 % Umsatzsteuer. Hättest du Teller aus Pappe benutzt, wären 7 % angefallen. Warum? Weil die Reinigung der Porzellanteller als zusätzliche Dienstleistung gewertet wird.

Umsatzsteuer in der Gastronomie: So hilft dir ein smartes Kassensystem

Mit einem intelligenten Kassensystem kannst du die Umsatzsteuer in der Gastronomie automatisiert berechnen und abführen. Denn das System ist mit allen relevanten Informationen zur Gastronomie-Besteuerung ausgestattet und passt sich den jeweils gültigen Steuersätzen an.

Mit unserem helloGast Kassensystem verwaltest du deine Artikel einfach und schnell. So musst du dich nicht mehr selbst um die aktuellen Gastronomie-Steuersätze kümmern und kannst dich voll und ganz auf dein Geschäft konzentrieren.

Fazit zur Mehrwertsteuer in der Gastronomie Deutschland

In Deutschland fällt Umsatzsteuer auf jede Dienstleistung und jeden Gegenstand an, der verkauft wird. Ob du als Gastronom 19 % oder 7 % Umsatzsteuer zahlst, hängt von den Speisen und Getränken sowie der Art der Bewirtung ab.

Als Gastronom solltest du dich daher regelmäßig über die aktuell gültigen Steuersätze informieren, um sicherzustellen, dass du die Umsatzsteuer richtig berechnest und abführst. Um Zeit zu sparen und deine Speisen und Getränke richtig zu besteuern, solltest du auf ein smartes Kassensystem zurückgreifen.

Du möchtest keine Zeit verschwenden und Steuersätze automatisch zu deinen Artikeln zuweisen?

Wenn du generell mehr über Gastronomie Kassensysteme erfahren willst, können wir dir unser Whitepaper ans Herz legen. Darin geben wir dir Tipps, auf was du alles beim Kauf eines Kassensystems achten musst, von den Funktionen bis hin zum Service. Zum Whitepaper geht’s hier entlang: helloGast Gastronomie Kassensystem Guide.

Login Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner